Osteopathie Ausbildung SICO

 
 

Ausbildungsprogramm


Die Ausbildung erstreckt sich über mindestens 5 Jahre und umfasst mehr als 1500 Unterrichtsstunden.

In jedem Ausbildungsjahr werden 7-8 Kurse abgehalten.

Die Kursdauer beträgt 4-6 Tage und findet meist über ein Wochenende statt, damit der Arbeitsausfall minimiert werden kann.


Hauptbestandteil jedes Kurses ist die praktische Arbeit, die ergänzt wird durch das entsprechende theoretische Wissen in Anatomie, Physiologie, Biomechanik etc..


Pro Studienjahr werden 1 bis 2 zusätzliche Kurse in Osteopathie und Anatomie angeboten.


Die Klassengrösse beträgt zu Beginn der Ausbildung maximal 30 Studierende.


Die Dozenten werden meist von Assistenten unterstützt.


Das Studienjahr beginnt immer im September und endet im Juli mit einer Prüfung.

Das Bestehen dieser Prüfung ist Voraussetzung, um in das nächste Ausbildungsjahr aufzusteigen.


Aufbau der Kurse


Die Kurse und Studienjahre sind alle logisch aufeinander aufgebaut. In jedem Kurs wird eine Region des Körpers abgehandelt. Die Dozierenden erläutern jeweils die Wechselbeziehungen zu den anderen Körperbereichen.

Dadurch können die Studierenden die Verbindungen zwischen den einzelnen Regionen, die eine

Funktionseinheit bilden, nachvollziehen. Somit sind sie in der Lage, die Ursachen von Schmerzen und Dysfunktionen aufzuspüren und zu behandeln. Dieser Aufbau des Lehrplanes ermöglicht es den Studierenden schnell in der Behandlung effizienter zu werden.

Einer der Schwerpunkte unserer Ausbildung ist die Methodologie. Sie werden lernen, eine präzise Anamnese durchzuführen und diese mit den Resultaten der Untersuchungen richtig auszuwerten, um dementsprechend einen adäquaten Behandlungsplan aufzustellen.

Um das erlernte Wissen besser in die Praxis umsetzen zu können, finden regelmässig Integrationstage, Übungsabende und klinische Praktika statt.

Die Fragen hierbei sind:

  1. Wo beginne ich mit der Behandlung?

  2. Was ist für diesen Patienten und diesen Fall das effizienteste Vorgehen?

  3. Wie werde ich meine nächste Behandlung planen?

Um den medizinischen Hintergrund der Studenten Studentinnen zu erweitern, gehören zum Programm der Osteopathieausbildung am SICO medizinische Kurse wie Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie, Embryologie, Histologie etc.


Leistungsnachweis und Diplome


Am Ende jeden Studienjahres erhalten die Studierenden nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung einen Leistungsnachweis und dürfen in das nächste Studienjahr aufsteigen.

Am Ende des fünften Studienjahres wird den Studierenden nach erfolgreich abgeschlossenem Abschlussexamen ein Zertifikat überreicht und nach Anerkennung ihrer Studienarbeit erhalten sie das C.O. (Zertifikat der Osteopathie). Dies ist die Voraussetzung zur Erstellung der osteopathischen Forschungsarbeit (Thesis).

Nach erfolgreich abgeschlossener Forschungsarbeit und deren Verteidigung vor einer internationalen Jury ist der Osteopath, die Osteopathin berechtigt den Titel D.O. (Diplom der Osteopathie) zu führen.


Lehrmittel


Zu jedem Kurs werden detaillierte Unterlagen, die so genannten „Technischen Arbeitsblätter“ abgegeben. In diesen Schriften sind alle Tests und Techniken von der Ausgangsstellung des Patienten bis hin zur therapeutischen Aktion beschrieben. Ergänzt werden diese durch präzise Fotos. Ausserdem werden in den meisten Kursen noch unterstützende Kopien verteilt.


Pädagogische Ziele des SICO

  1. die Osteopathie nach der Tradition und den Konzepten ihrer Gründer zu lehren;

  2. die Studentinnen und Studenten so anzuleiten, dass sie durch eine zielgerichtete Vorgehensweise ihre klinisch orientierte Therapie maximieren und so die Behandlung für ihre Patienten noch effizienter gestalten können;

  3. kompetente, wissenschaftlich und therapeutisch arbeitende Osteopathinnen und Osteopathen auszubilden;

  4. den Studierenden nicht nur osteopathische Techniken, sondern auch den Aufbau einer logischen Therapie zu vermitteln.

  5. die Studierenden so auszubilden und zu motivieren, dass sie die Kompetenz erlangen, eine osteopathische Forschungsarbeit zu planen und durchzuführen;


Register und Verbände


Als Osteopathin und Osteopath des SICO können Sie Mitglied in zahlreichen europäischen und kanadischen Verbänden werden. Die World Osteopathic Health Organisation (WOHO) besteht aus Osteopathinnen und Osteopathen welche eine hochwertige Ausbildung erhalten haben. Das SICO erfüllt diese Richtlinien und ermöglicht unseren Studierenden eine Mitgliedschaft.

Nach bestandener Prüfung können Sie sich beim EMR (Erfahrungsmedizinisches Register) registrieren lassen.


 

Copyright © 2008 SICO-CEO  all rights reserved

Ausbildungsprogramm

PhilosophieDas_College.html../SICO_e/The_College.htmlshapeimage_16_link_0